Zu dieser Seite:

Tiere begleiten Menschen, seitdem diese keine Tiere mehr sind. Prähistorische Funde zeugen ebenso davon wie Mythen und Rituale.

Tiere dienen den Menschen

  • als Fleisch-, Leder- und Felllieferanten,
  • als Nutztiere,
  • als Versuchstiere und
  • als Haustiere.

Tiere berühren Menschen in besonderer Weise. Die Begegnung mit dem Tier, insbes. dem Wirbeltier eröffnet vielen Menschen den Zugang zur Natur. Einst mindergeachtete Tiere, wie Fledermäuse und Kröten, toppen mittlerweile.

Tier- und Artenschutz verfolgen oft gleiche Ziele.

Tierschutz in der Schule

Tierschutz ist im Unterricht nicht auf den tiergerechten Umgang mit Haustieren beschränkt, sondern thematisiert ebenso die Tierhaltung in der Landwirtschaft, internationalen Tierfang und Tierhandel sowie Artenschutz.
Tierschutz ist ein schulischer Bildungsauftrag, in den 90er Jahren sogar in einer Koalitionsvereinbarung des Berliner Senats festgeschrieben.
Tierschutz ist zudem praktische Aufgabe jener Schulen, die selber Tiere halten, und das ist bald jede vierte!
Fachkenntnisse für artgerechte Tierhaltung sind gleichermaßen gefragt wie Hilfen bei der Beschaffung von Tieren.

Alle guten Dinge sind drei:

Berlin hat drei große zoologische Einrichtungen, Aquarium, Tierpark und Zoologischer Garten. Alltersspezifische und vielfältige Angebote halten diese drei Einrichtungen für den Unterricht vor. Sie können bei Wander- oder Projekttagen sowie im Rahmen des Fachunterrichts gebucht werden: Aquarium, Tierpark und Zoologischer Garten. Das Angebot ist sehr weitreichend: ein Mathematikprojekt, mehrtägige Projekttage sowie ein Angebot für Abschlussklassen. Natürlich ist dies Angebot an den neuen Rahmenlehrplänen ausgerichtet.

Meeresfischerei

Einen wunderbaren Fischratgeber zum Einkauf hat Greenpeace in 2. Auflage nun herausgegeben. Man kann mittels eines QR-Codes diesen für den Einkauf auf das Smartphone laden und im Geschäft dann nachschlagen.
Ein großes Problem sind die doch recht beliebigen Siegel. Hierzu gibt Wikipedia einen kritischen und summarischen Überblick. Friens of the Sea ist ein wichtiges, jedoch nicht so weit verbreitetes Siegel. Fair-fish ist eine der ältesten Organisationen, die sich für nachhaltige Fischbewirtschaftung einsetzen. Es ist eine schweizerische Organisation, nicht so ganz zufällig, die Schweiz war das erste Land mit einer Regelung für die Haltung von Hühnern in Käfigen und Migros war die erste große Kette, die als traditioneller Lebensmittelhändler massiv Ökoprodukte förderte.

Nr. 1 im Tierschutz

Berlins ist das Tierheim Berlin. Hier finden sich alle wichtigen Informationen zum Kauf von Tieren, über das aktuelle Angebot, zur Tierhaltung, jahreszeitspezifischen Fragen, wie z. B. Winterfütterung, und aktuelle Fragen des Tierschutz bis hin zu Unterschriftenlisten für Tierschutzkampagnen.

Fortbildung im Aquarium

Viele Inhalte in Naturwissenschaften und Biologie lassen sich im Rahmen einer Exkursion in das Berliner Aquarium behandeln. Ursprung des Lebens, Vielfalt der Tierstämme und äußerst unterschiedliche Biotope, all das machen das Aquarium zu einem hervorragenden Ort der Naturerkundung. Ein Problem ist, dass auf Grund der langgestreckten und oft notwendigerweise dunklen Räumlichkeiten größere Gruppen im Aquarium nicht gut geführt werden können.
Im Rahmen der Fortbildung wird ein Unterrichtsprojekt samt der Unterrichtsmaterialien vorgestellt, das über längere Zeiträume die Schülerinnen und Schüler - unterschiedlichen Alters - alleine oder in Gruppen die Tiere beobachten und Fragen zu den Lebensweisen und Lebensräumen sowie der Abstammung bearbeiten lässt. Die Fortbildung findet jährlich statt und ist seit langem die best besuchte der Beratungsstelle beim Ökowerk.

Berlin summt

ist das Motto, unter dem seit einigen Jahren in Berlin die Stadtimkerei zunehmend betrieben und propagiert wird und unter dem nun die "Stiftung für Mensch und Umwelt" einen Bienenkoffer für den Unterricht entwickelt hat. Der Bienenkoffer ist in erster Linie fuür Kinder im Alter von 9-12 Jahren (4.-6. Grundschulklasse) konzipiert. Auf informative, aber auch spielerische und kreative, Art und Weise lernen die Kinder nicht nur einiges uüber die Biologie der Bienen und ihre Lebensweisen, über Wild- und über Honigbienen sowie über die Imkerei. Weitere Informationen können Sie einem Flyer entnehmen oder bei der Stiftung per eMail oder telefonisch unter 394 064 320 erfragen.

Unterrichtsmaterialien

Wir-in-Berlin bietet besonders für Grund- und Sonderschulen Materialien und interaktive Internetseiten an.

Aufgefundene Wildtiere

So manche Schülerin oder Schüler kommt mit einem Igel, Jungvogel oder anderem gefundenen oder zugelaufenem Tier in der Schule. Was tun? Hier hilft die Broschüre "Wildtiere in Not" der Stiftung Naturschutz Berlin weiter.

Die Wildtierberatung des NABU ist an Wochentagen zwischen 9 und 17 Uhr telefonisch unter 54 71 28 91 zu erreichen sein. Bei großem Andrang und am Wochende ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Darüber hinaus steht noch eine zentrale Mailadresse für Fragen rund um Wildtiere in der Stadt zur Verfügung.

Tierrechte and More

Auszug schulrelevanter schul-, tierschutz- und artenschutzrechtlicher Bestimmunge zum Download. Rechtliche Regelungen, die mal nicht nur restriktiv sind, sondern auch Lösungen anbieten, wie man z. B. Amphibien-Larven im Unterricht zeigen kann.

Dossier Tierethische Positionen

Tierexperimente, für die Pharmazie, für die Kosmetik, Massentierhaltung, Tierhaltungsskandale in Bio-Betrieben, lang ist die Liste, bei der sich die Menschen zu Recht immer wieder aufregen, und nicht selten sind es junge Menschen.
Was ist notwendig, was ist vermeidbar? Eine Frage, die gerade in Berlin aktuell geworden ist, weil hier wie in keinem anderen Bundesland das Ausmaß von Tierexperimenten in schnellem Wachsen ist.
Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein reichhaltiges, umfassendes und vor allem sehr differenziertes Material zusammengestellt, das Dossier im Internet eingesehen werden kann.

Haustiere & das Tier als Geschenk

Diskussion in der Radiosendung auf dem "Marktplatz" des DeutschlandRadios am 28. 11.2002:

  • Worauf muss man achten, wenn man ein Haustier kaufen wil?
  • Wie erkenne ich, welches Tier zu mir passt?
  • Kommen Tiere aus anderen Klimazonen für unsere Wohnungen überhaupt in Frage?
  • Was muss ich beim täglichen Umgang bedenken?
  • Tiere schenken?

Diese Fragen wurden in einer dreiteiligen, jeweils 30 Minuten dauernden Sendung mit Höhrerbeteiligung diskutiert. Die Sendung können Sie unmittelbar hören oder als mp3-Stück downloaden und dann mit dem Musikplayer abspielen:
Teil 1 » (21 MB)
Teil 2 » (22 MB)
Teil 3 » (17 MB)
Es ist vorgesehen, ein Transkript der Diskussion zu erstellen und hier ebenfalls zum Download anzubieten. Dann können Sie mit dem Mitschnitt und diesem Text z. B. im Deutschunterricht direkte und indirekte Rede etc. üben.

Schächten

Das Bundesverfassungsgerichtsurteil zum betäubungslosen Schächten von Tieren muss nicht in jedem Fall umgesetzt werden, berichtete der SPIEGEL in einem Interview mit dem Veterinärdirektor Dirk Stegen über den Widerstand der Amtstierärzte.

Schulen mit Tierhaltung

Unterstützung und Hilfe

gibt die Biologie-Station an dem nach dem früheren Tierpark-Direktor Heinrich Dathe benannten Friedrichshainer Dathe-Gymnasium. Sie besteht seit über 35 Jahren, mit einem reichhaltigen Angebot für andere Schulen, weiter.

Grundschule

Die Knirpsfarm der Lichtenberger "Grundschule im Grünen" ist wichtiger Bestandteil des Unterrichts und Schullebens dieser Grundschule, die sich in besonderer Weise der Umweltbildung und der Tierkunde widmet.

Gymnasium

Nicht nur in Grundschulen, sondern in Schulen aller Schulstufen und Schulformen werden Tiere gehalten. Sie werden im Unterricht eingesetzt, Biologie natürlich, aber auch z. B. Deutsch und Bildende Kunst.
Oftmals werden außerunterrichtliche Arbeitgemeinschaften gebildet, z. B. ebenso wie im Dathe-Gymnasium im Paulsen-Gymnasium, das auf eine sehr lange Tradition der Tierhaltung in der Schule zurück blicken kann.